muggelkunde@meinhpw.de

 

 


1. Stunde


Toll, ihr habt alle die Prüfung bestanden! Hervorragend!
Ich hoffe, ihr wollt auch in diesem Jahr wieder fleißig lernen. Ich gebe zu, die vergangenen beiden Lektionen waren recht anstrengend, aber ihr habt jetzt sicher eine ganz andere Vorstellungen von den Leistungen der Muggel. Ja, ich sehe schon, ihr haltet sie jetzt nicht mehr für dumm und unbegabt - das freut mich! In diesem Jahr wird es deshalb Zeit, dass ihr ein bisschen mehr über das eigentliche Leben der Muggel erfahrt. In vieler Hinsicht sind sie uns nämlich gar nicht so unähnlich.
Wie - das wollt ihr schon wieder nicht glauben? Na, dann mal los,wollen wir auch diesen Irrtum aufklären!

Unser heutiges Thema lautet: Das Leben der Muggel - Politik, Sicherheit und Ordnung. Nein, nicht die Augen verdrehen, so schlimm wird's nicht.

Die Muggel haben im Grunde ähnliche Probleme wie wir. Viele Menschen leben zusammen - sie müssen sich an Regeln halten und Gesetze schaffen, damit dieses Zusammenleben überhaupt funktioniert. Ihr könnt euch natürlich vorstellen, dass es für die Muggel noch schwerer ist, das alles zu organisieren. Nicht, weil sie nicht zaubern können, sondern weil es eben viel mehr Muggel gibt als Zauberer. Aber trotzdem ist ihr System dem unseren recht ähnlich.

Wie haben wir denn unsere Zauberergemeinschaft organisiert? Wer hat ständig ein Auge auf das, was wir tun? Richtig - das Zaubereiministerium! Und in diesem gibt es für die verschiedenen Bereiche jeweils zuständige Abteilungen.

Und die Muggel? Machen es genauso! Aber weil es eben so viele Muggel gibt, gibt es nicht ein Ministerium, sondern viele. Für jeden Bereich ein eigenes. Kennt jemand Beispiele? He, einige von euch stammen doch von Muggeln ab - ihr müsstet das doch spielend leicht beantworten können... Na also... genau, da wären zum Beispiel ein Justizministerium, das für Gesetze zuständig ist und auch für die Strafverfolgung. Was noch? Ja, ein Außenministerium. Das kümmert sich um Kontakte zu fremden Ländern. Weiter? Ah... ja, eines für Bildung und Forschung. ... Oh, und ein sehr schönes Beispiel - ein Umweltministerium! Ja, die Muggel kümmern sich da weit mehr um die Belange der Umwelt als wir. Allerdings müssen sie das auch, sie schaden der Umwelt nämlich leider Gottes auch etwas mehr. Aber das ist hier nicht Thema.

Also, es gibt diese verschiedenen Ministerien - und dazu passende Minister. Das ist etwa das, was bei uns die Abteilungsleiter im Zaubereiministerium sind. Und an der Spitze jedes Landes steht ein Regierungschef - so wie bei uns der Zaubereiminister. In manchen Ländern - vor allem in Europa - gibt es dazu auch noch sogenannte Staatschefs, die zwar nicht direkt regieren, aber repräsentativ für das Land stehen und oft als letzte Instanz die Gesetze, die die Regierung vorschlägt, absegnen.

Und wie sorgen die Muggel dafür, dass sich alle an die Regeln und Gesetze der Ministerien halten? Nun, mit ein paar Ministeriumsmitarbeitern ist es da nicht getan. Bei den Muggeln gibt es zum Beispiel einen Beruf, der sich "Polizist" nennt. Polizisten sind dafür da, dass Verbrechen aufgeklärt werden und dass man die Täter hinter Schloß und Riegel bringt. Aber sie regeln auch den Verkehr und achten überhaupt in allen Bereichen darauf, dass die Gesetze eingehalten werden. So wie bei uns die Abteilung für magische Strafverfolgung. Und wenn sie einen Bösewicht gefangen haben, wird er - wie bei uns - vor Gericht gestellt und kommt danach im schlimmsten Fall ins Gefängnis. Natürlich nicht nach Askaban, die Muggel haben eigene Gefängnisse.

Ihr seid tatsächlich überrascht, dass in der Muggelwelt vieles so ähnlich ist? Eigentlich solltet ihr inzwischen klüger sein... ich habe euch doch von Anfang an gesagt: Muggel sind genauso Menschen wie wir!

 

 

Hausaufgabe:

 

  • Bei uns gibt es die Abteilung für magisches Transportwesen. Wie heißt das damit vergleichbare Muggelministerium und wer ist in deinem Heimatland der oberste Minister in diesem Bereich?
     
  • Nenne drei weitere Muggelministerien, die noch nicht im Unterricht erwähnt wurden und beschreibe kurz, wofür sie zuständig sind.
     
  • Nenne jeweils die Staats- und Regierungschefs folgender Länder: England, Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika
     
  • Finde zwei Beispiele für Straftaten, für die Muggel und Zauberer gleichermaßen ins Gefängnis kommen können.

 

von Prof. Rosalie Newman

 
2. Stunde

 

Auch in der heutigen Stunde widmen wir uns dem "Leben in der Muggelwelt". Es geht dabei um drei sehr wichtige Bereiche: Arbeit, Bildung und Freizeit.

Muggel müssen arbeiten, wie wir auch. Sie verdienen damit das Geld, das sie zum Leben brauchen und leisten einen wichtigen Beitrag für das Zusammenleben. Im Wesentlichen unterscheidet sich das Berufsleben der Muggel kaum von unserem. Sie haben entweder einen Arbeitgeber, der sie bezahlt oder sie sind selbständig und selbst Arbeitgeber. Bei den Muggeln gibt es natürlich viel mehr Berufe als bei uns, weil sie ja viele Dinge herstellen oder Maschinen bedienen müssen. Das, was wir mit Zauberei bewerkstelligen, machen die Muggel selbst - zum Beispiel Häuser bauen, Wände streichen, Schuhe reparieren etc. Solche Tätigkeiten nennt man "Handwerk", weil mit den Händen gearbeitet wird. Ein weiteres Berufsfeld ist der "Handel", also der Bereich, in dem Produkte ge- oder verkauft werden. Dann gibt es beispielsweise noch "Dienstleistungen" - wie bei uns. Zum Beispiel ist Ernie Prang, der Chef des "Fahrenden Ritters" ein Dienstleister. Und wie bei uns die Heiler gibt es bei den Muggeln die Ärzte, die für die Gesundheit der Menschen zuständig sind. Von den "Polizisten" und "Politikern" habt ihr ja schon gehört. Die Berufsvielfalt der Muggel ist nahezu unerschöpflich.

Und natürlich haben die Muggel auch "Lehrer", die an Schulen unterrichten. Dort lernen die Muggelkinder aber keine Zauberei, sondern ganz theoretische Sachen wie Mathematik, Rechtschreibung, Geographie, fremde Sprachen u. v. m. Eine schöne Übersicht über die Struktur von Muggelschulen findet ihr im vierten Kapitel des Schulbuchs "Alles über Muggel".

Viele Muggel bilden sich auch nach der eigentlichen Schulzeit noch weiter und studieren ihre Wunschfächer an Hochschulen und Universitäten. Für besonders wichtige und anspruchsvolle Berufe ist ein solches Studium sogar vorgeschrieben, zum Beispiel bei Lehrern oder Ärzten.

Nach so viel Arbeit und Lernerei wollen sich die Muggel aber natürlich auch mit angenehmeren Dingen beschäftigen - wie ihr auch legen sie viel Wert auf Freizeit. Einige von euch spielen zum Beispiel Quidditch oder Koboldstein oder Zaubererschach oder sie lesen Abenteuerbücher oder nehmen freiwillig Musikunterricht.

Natürlich spielen die Muggel nicht Quidditch, sie haben ja keine fliegenden Besen. Aber Sport ist ihnen trotzdem wichtig. Manchmal auf ganz einfache Art, sie gehen beispielsweise joggen oder schwimmen, aber sie haben auch Mannschaftssportarten erfunden. Besonders beliebt ist Fußball, davon habt ihr sicher schon gehört.

Viele Freizeitbeschäftigungen der Muggel können wir auch gar nicht ausführen, weil wir gar nicht über die technischen Mittel verfügen. Muggel besitzen zum Beispiel fast immer einen Fernseher. Darin können sie bewegte Bilder sehen, die an einem anderen Ort aufgenommen wurden - und zwar mit Sprache. Das können Sportveranstaltungen sein, aber auch Filme (das ist so etwas ähnliches wie ein Theaterstück) oder Spielshows (Muggel müssen Aufgaben erfüllen, um einen Gewinn zu erhalten).  Ansonsten machen Muggel aber auch ähnliche Dinge wie wir - sie gehen spazieren oder besuchen Freunde, hören Musik und spielen Gesellschaftsspiele. In ihrem Urlaub reisen sie gern in fremde Länder.

Wie ich schon so oft sagte: Muggel sind - wie wir - ganz normale Menschen!

 

 

Meine Hausaufgabe wird euch diesmal helfen, die Muggel noch besser kennezulernen!

 

Suche einen Muggel (einen Freund, Verwandten oder Bekannten oder - wenn du keine Kontakte zur Muggelwelt hast - vielleicht einen Elternteil eines muggelstämmigen Mitschülers). Versuche so viel wie möglich über seinen Beruf und seine Hobbies herauszufinden. Ihr könnt ein Interview oder einen Aufsatz schreiben. Erkläre bitte auch, ob es einen ähnlichen Beruf auch in der Zaubererwelt gibt und worin die wesentlichen Unterschiede liegen.

 

 

von Prof. Rosalie Newman

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!